UNSER NEUES ANGEBOT RED ZONE THREAT MANAGEMENT - EINE ERKLÄRUNG ;-)

 

Red Zone Threat Management – was ist das?      

 

Selbstschutz/Selbstverteidigung – immer wichtiger in der heutigen Zeit!

 

Und immer wieder ein sehr wichtiges und vorherrschendes Thema in unseren Lehrgängen. Jedes Mal wird die gleiche Frage gestellt: „Wie kann ich mich selbst und evtl. andere einfach, aber so effektiv wie möglich verteidigen bzw. schützen ohne jahrelang Mitglied in einem Kampfsportverein sein zu müssen oder Hilfsmittel wie z.B. Pfefferspray zur Verfügung zu haben?“

Auch uns beschäftigte diese Frage – auch privat – schon lange und durch die Gespräche mit unseren Lehrgangsteilnehmern wurde uns immer mehr bewusst, dass eine sehr große Nachfrage zum Thema Selbstverteidigung vorhanden ist, es aber viel zu wenig zufriedenstellende Angebote (= leicht erlernbar, äußerst effektiv, geeignet für absolut jeden von 9 - 99) auf diesem Sektor gibt. Dies wollten wir unbedingt ändern und unseren Kunden und Interessenten im Bereich Selbstschutz/Selbstverteidigung die beste, perfekte Lösung anbieten.

 

Nach langem Suchen und Informationen einholen, haben wir endlich den perfekten Partner für unser Vorhaben gefunden: Rudolf „Rudy“ Hochholzer, Inhaber des Cross Combat Gym „The BEEZ NEEZ“ in Bonn und Representant Red Zone Threat Management in Europa. Rudys Qualifikationen haben uns beeindruckt, seine Art und Kompetenz sehr gut gefallen und das Konzept Red Zone Threat Management hat uns restlos überzeugt und begeistert.

 

Red Zone Threat Management ist sehr einfach zu erlernen und dabei in höchstem Maße effektiv. Es ist für absolut jeden geeignet, völlig egal wie alt die- oder derjenige ist oder was für einen Beruf sie bzw. er hat. Auch Vorkenntnisse bzw. spezielle Erfahrungen im Bereich Kampfsport oder Selbstverteidigung sind absolut nicht erforderlich – es ist für blutige Anfänger genauso gut geeignet und leicht erlernbar wie für bereits erfahrene Selbstschützer. Auch ist keine spezielle Kleidung notwendig. Red Zone Threat Management ist wunderbar unkompliziert, macht richtig Spaß und ist dabei in höchstem Maße erfolgreich.

 

Die Ausbildung ist sehr realitätsbezogen – es geht auch mal richtig zur Sache ;-) – und es werden wirkungsvolle und vor allem durchführbare Techniken gezeigt. Außerdem kommt auch das mentale Training nicht zu kurz, denn der Selbstschutz bzw. die Selbstverteidigung fängt zuerst im Kopf an!

 

Kurz und gut: wir sind absolut begeistert und überzeugt und auch ihr werdet es sein!!

 

 

Unser nächster Termin für ein Selbstschutz-Seminar Red Zone Threat Management der absoluten Extraklasse ist vom 14. bis 15.05.2015 in 97659 Burgwallbach.      

 

Weitere Termine sind in Planung und werden in Kürze unter Lehrgangstermine veröffentlicht.

ttp://www.alruwa.de/lehrgangstermine/

Momentan bieten wir erst einmal Seminare für Erwachsene (ab 18 Jahren) an. Seminare für Eltern/Kind und speziell für Kinder und Jugendliche sind aber auch schon in Planung ;-).

 

 

Nachstehend stellen wir euch Red Zone Threat Management und „unseren“ Instructor Rudy näher vor.

 

mehr lesen

Selbstverteidigung mit Schusswaffe - sinnvoll, ja oder nein?

Am Freitag, 16.10.2015 wurde durch uns eine Waffenausbildung durchgeführt. Ein großes Thema hierbei - schon vor dem Angriff mit einem Messer auf die neue Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Frau Henriette Reker - war die Selbstverteidigung mit und ohne Schusswaffe.


Ich halte grundsätzlich eine Schusswaffe nicht für das Ideale um einen Angriff mit einem Messer abzuwehren. Viele werden sich jetzt wundern. Jedoch gerade als Ausbilder an Schusswaffen muss ich einigen Personen die Illusion nehmen, dass eine Schusswaffe vor solch einem Angriff schützt.

  1. Ein Messerangriff erfolgt für den Angegriffenen unvorbereitet aus dem unmittelbaren Nahbereich. Der Einsatz des Messers ist überraschend und oft ohne Ankündigung in der Bewegung, da ein Messer versteckt am Körper oder gar in der Hand geführt werden kann.
  2. Erkennt man den Angriff, hat man bei einer mangelnden Vorbereitung (Einstellung zur Verteidigung), mangelnder Handhabung der Waffe (fehlendes Training) und schlechter technischer Vorbereitung (z.B. falscher Platzierung der Waffe, Ladezustand, falsche Aufstellung und Taktik) die Zeit für die richtige Reaktion verschenkt. Der Einsatz der Schusswaffe gefährdet dann im erhöhten Maß Unbeteiligte.
  3. Eine stichhemmende Schutzweste schützt nur bedingt vor Messerstichen. Der Angreifer wird, da er die Überraschung auf seiner Seite hat, genügend Zeit finden um auf eine fehlende Auswirkung seines Angriffes zu reagieren. Er wird sein Ziel auf den Hals, Arme, Unterleib oder Oberschenkel setzen.


Fazit:

Die Verteidigung mit einer Schusswaffe auf kurzer und kürzester Entfernung ist eine hoch anspruchsvolle Ausbildung, die sehr hohe Anforderungen an den Schützen stellt.

Alleine die Technik eine verdeckt geführte Waffe sicher in Anschlag zu bringen ist höchst anspruchsvoll. Die gezielte Schussabgabe, eventuell beim Ausweichen oder gar nach einem Sturz auf den Rücken, erfordert erhebliche Übung.

Die Verteidigung ohne Waffen ist bei einem Angriff der überraschend mit einer Hieb- oder Stichwaffe in kurzer oder kürzester Entfernung angetragen wird, effektiver. Selbstverständlich muss hierbei der Verteidiger auch geübt sein und den Verteidigungswillen an den Angreifer tragen.

Ein Fachmann in der Verteidigung muss beides können, die Abwehr eines Angriffes jedweder Art mit und ohne Waffen. Beherrscht er eines davon nicht, ist er kein Fachmann.



Verfasser: Mike Zimmermann

Was uns wichtig ist   oder   Günstig ist gut!

Uns erreicht immer wieder die Frage:

"Warum seid ihr mit euren Angeboten so viel günstiger als andere Anbieter? Wo ist der Haken?"

Und dazu können wir nur antworten:

Es gibt keinen Haken! Wir richten uns nicht nach den Preisen anderer Mitanbieter. Wir müssen von unserem Angebot nicht leben, aber unsere Preise sind so kalkuliert, dass alle Beteiligten etwas davon haben - unsere Kunden und natürlich auch wir.

Unsere Kunden müssen sich nicht in Schulden stürzen nur um ihrem Ziel näher zu kommen. Aber sie bekommen etwas für ihr Geld! Nämlich eine fundierte, qualitativ hochwertige Ausbildung, die sich streng nach den Gesetzen richtet. Eine Betreuung, die weit über die eigentliche Ausbildung hinausgeht, denn wir sind zu jeder Zeit für sie da, sei es um alle Fragen rund Waffen, Gesetze, Verordnungen etc. oder einfach nur zum Austausch, selbst wenn der von ihnen besuchte Lehrgang schon Jahre zurückliegt.

 

Unsere Lehrgänge und Angebote richten sich strikt nach den Vorgaben in den jeweiligen Gesetzen und Verordnungen. So veranschlagen wir für unsere Angebote immer den vorgegebenen Zeitrahmen. Auch ausbildungstechnisch wird kein Thema ausgelassen. Im Gegenteil! Es entwickeln sich während der Lehrgänge immer Gespräch um Themen und Fragen zu diskutieren und zu klären. Nach der Uhr wird dabei nicht geschaut! Es sollen unseren Lehrgangsteilnehmern keine Fragen offen bleiben. Sie sollen ihre Prüfung mit Bravour bestehen und mit einem guten Gefühl nach Hause gehn.

 

Und das ist eines von den Dingen, die uns sehr wichtig sind. Unsere Lehrgangsteilnehmer sollen sich bei uns und mit uns wohl fühlen. Bei uns herrscht das "Du". Egal wie jung oder alt ein Teilnehmer ist. Es herrscht eine lockere, familiäre Atmosphäre egal ob am Schießstand oder im Unterrichtsraum, was jedoch nicht bedeutet, dass keine Ernsthaftigkeit vorhanden ist. Im Gegenteil! Aber wir sind der Meinung, dass man am besten lernt und das Gelernte auch behält, wenn man sich in seiner Umgebung wohlfühlt.

 

Ich habe mich und auch Mike schon oft gefragt, ob unsere Homepage nicht zu seriös wirkt. Aber wir kommen immer beide zu dem Schluß, dass das eben auch genau unser Stil und unsere Art ist:

strikt, absolut geradlinig, harmonisch, passend, informativ, auf das Wesentliche beschränkt.

Aber nicht überladen, verschachtelt, angeberisch, grell bunt.

Ganz ohne Effekthascherei und Bauernfängerei!

Wir werben nicht mit Action oder unvergesslichen Erlebnissen irgendwelcher Art. Das wollen wir nicht und das haben wir auch gar nicht nötig.

 

Schießen soll natürlich Spaß machen und ich bin mir auch sicher, dass alle, die einen Lehrgang bei uns mitgemacht haben, gerne daran zurück denken und ihn auch nicht vergessen werden, aber es benötigt hierzu auch unbedingte Ernsthaftigkeit und Seriosität, gerade wenn man auch beruflich damit zu tun hat.

 

Wir bleiben also unserer Linie treu und werden nichts ändern nur um "Kunden zu werben" oder noch erfolgreicher zu werden. Denn das sind wir und so passt es und wir sind uns sicher, dass das alle unsere ehemaligen Lehrgangsteilnehmer nur bestätigen können.

 

Verfasser: Diana Zimmermann

Freigabe von Schalldämpfern für die Jagd

In dieser Woche gab es viele Diskussionen über die Freigabe von Schalldämpfern für die Jagd.

Fakt ist, dass eine Empfehlung der Freigabe aufgrund der Deliktfreiheit der jagdlichen Langwaffen des BKA und des LKA Bayern vorliegt.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat als verantwortliches Ministerium die jagdliche Verwendung bestätigt, das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hat als federführendes Ministerium in Sachen Waffenrecht diese Meinung angenommen und hat den Waffenbehörden im Schreiben vom 04.08.2015 die Freigabe noch einmal versichert.

 

Zurzeit gibt es anscheinend auf der einen Seite noch Fragen zum Verfahren der Anerkennung im Einzelfall und wohl auch einige politische Einsprüche gegen die Freigabe.

 

Nach meiner Meinung sollten jetzt so viele Anträge wie möglich abgegeben werden, so dass ein deutlicher Bedarf zu erkennen ist!

 

Der Antrag kann formlos gestellt werden, als Argumentation dient die Feststellung auf der Seite 1, zweiter Absatz von Frau Ministerialrätin Bauer in ihrem Schreiben vom 07.08.2015.

 

Relevante Downloads zum Waffenrecht und im Speziellen zu Schalldämpfern finden Sie unter:

Downloads/Waffenrecht/Schalldämpfer.

 

Verfasser: Mike Zimmermann

 

Unsere Homepage ist nun - fast - komplett fertig!

Alle Downloads sind nun als PDF's online und Anmeldeformulare zu unseren Ausbildungen, Anträge, die für Anmeldungen evtl. noch benötigt werden, Waffen-Leihschein sowie die DGUV Vorschrift 23 können nun einfach per Klick heruntergeladen, ausgefüllt und studiert werden.

Natürlich werden wir in Zukunft noch weitere Formulare und Texte als Download hinzufügen.


Unsere Newsletter-Funktion ist eingerichtet und wartet auf Abonnenten. Die Anmeldung zu unserem Newsletter geht kinderleicht über unserer Anmeldungs-Button in der Sidebar.

Sobald die Anmeldung erfolgt ist, ist man über unsere Angebote, Neuigkeiten und Aktionen immer auf dem Laufenden.


In den nächsten Tagen werden wir noch einige Fotos und Videos einfügen und auch unseren Shop werden wir weiter "befüllen". Es lohnt sich also auf jeden Fall, unsere Homepage öfters zu besuchen.


Und was unseren Shop "Alruwa - Shirts and more" betrifft, so gibt es eine gute Nachricht:

bis einschließlich 11.08.2015 gilt noch die Sonderaktion "15 % Rabatt auf das gesamte Sortiment".

Einfach den Gutscheincode: SAVENOW eingeben.

Also nicht lange zögern, der Einkauf rendiert sich während dieser Zeit auf jeden Fall.

LEHRGANG VOM 24. - 26.07.2015

Der Lehrgang vom 24. - 26.07.2015 war wieder ein voller Erfolg!

Alle haben bestanden! Es wurden 3 Gefährdete Personen und 4 Sportschützen erfolgreich ausgebildet!

Wir gratulieren allen Lehrgangsteilnehmern!

ALRUWA - Alles rund um Waffen

Das ist ab sofort unser neuer Name, denn wir haben für die Zukunft viel vor und wollen unser Angebot für Sie nach und nach immer mehr erweitern.

 

Wir wollen Ihnen mit der Zeit allen Service rund um Waffen bieten. Einen ersten wichtigen Schritt haben wir schon getan und bieten ab dem 01.09.2015 nun endlich auch Schießausbildung/Verteidigungsschießen für Wachpersonal/Gefährdete Personen und Waffenprüfung nach DGUV Vorschrift 23 an.

 

Aber keine Angst. Das Angebot Waffensachkunde für Sportschützen/Bootsführer/Sammler und natürlich auch die Erweiterte Waffensachkunde für Wachpersonal/Gefährdete Personen bleiben selbstverständlich weiterhin bestehen.

 

Unser von der Waffensachkunde her gewohnt sehr hohes Niveau des Unterrichts, der Ausbildung und des auch nach dem Lehrgang bestehenden Services (ständige Erreichbarkeit bei Fragen rund um die Waffensachkunde per Telefon, Email, Facebook, WhatsApp und fundierte Auskunft und Hilfe) werden wir auch bei der Schießausbildung weiterführen - getreu unserem Motto:

Mit Sicherheit ins Ziel!

 

Wie Sie sehen, haben wir ab sofort auch eine komplett neue Website unter unserem neuen Namen ALRUWA. Falls Sie doch einmal auf der alten Seite landen, macht das auch nichts, denn wir erhalten die alte Seite unter wbk-sachkundepruefung.de und haben eine automatische Weiterleitung zu dieser, neuen Seite eingerichtet.

 

Wir starten mit jeder Menge Power und Elan in unser neues, zusätzliches Angebot und freuen uns auf Ihr positives Feedback.

 KONTAKT:

 

ALRUWA.DE

Mike Zimmermann

Auerhahnstraße 24

97659 Schönau a. d. Brend

 

Telefon: 09775 3689990

Email: mail@alruwa.de

 

Facebook: alruwa.de

Instagram: alruwa.de

BÜROZEITEN:

Montag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 10.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 14.00 Uhr
Freitag 10.00 - 14.00 Uhr

Nachrichten die außerhalb unserer Bürozeiten eingehen, werden

erst am nächsten Bürotag bearbeitet und beantwortet.

NÄCHSTER LEHRGANG WAFFENSACHKUNDE gem. §7 WaffG:

 

ALLGEMEIN für Sportschützen, Bootsführer, Sammler, Erben

ab 14 Jahren (bis 18 Jahre Ausbildung ausschließlich mit Kk!)

(für Teilnehmer ab 18 Jahren auch inklusive Standaufsicht möglich!)

und

ERWEITERT für Wachpersonal, gefährdete Personen

 

Termin: 08. - 10.11.2019

Anmeldeschluss: 24.10.2019

 

Weiteren Termine findet ihr unter Lehrgangstermine!